Sie sind hier

Fussball

Keine Überraschungen in der Schweizer Startelf

Die Schweiz startet mit der erwarteten Formation in die WM gegen Kamerun - mit Yann Sommer im Tor, Xherdan Shaqiri auf dem rechten und Ruben Vargas auf dem linken Flügel.

(sda) Murat Yakin setzt auf das 4-2-3-1, das sich bei den Siegen in der Nations League im September herauskristallisiert hat. Wie am Vortag angekündigt, hütet der wieder fitte Sommer das Tor und spielt Shaqiri von Beginn. Auf dem linken Flügel zieht Yakin Vargas Salzburgs Noah Okafor vor. Breel Embolo ist der Mittelstürmer, Nico Elvedi spielt in der Innenverteidigung neben Manuel Akanji.

Bei den Kamerunern sitzen Jean-Pierre Nsame und Nicolas Moumi Ngamaleu auf der Ersatzbank, wie auch der ehemalige Servettien Gaël Ondoua.

Die Partie beginnt um 11.00 Uhr Schweizer Zeit.

Die Schweizer Aufstellung gegen Kamerun: Sommer; Widmer, Akanji, Elvedi, Rodriguez; Freuler, Xhaka; Shaqiri, Sow, Vargas; Embol

Nachrichten zu WM 2018 »